Neues Denken der Fahrzeuginnenausstattung für das Wohnzimmer auf Rädern

Autohersteller sagen voraus, dass Leute, die selbstfahrende Autos besitzen, zusätzliches Geld damit verdienen könnten, Fahrten an andere zu vermieten, ohne tatsächlich im Auto sein zu müssen. Die Fahrgäste würden davon profitieren, da die Fahrten vermutlich kostengünstig und schnell verfügbar sein könnten.

Zur gleichen Zeit arbeiten die Designer hart daran, zu überdenken, wie unsere Zeit in einem Auto verbracht wird, wenn wir es nicht aktiv fahren müssen. Einige der Konzepte sehen eine Zukunft vor, in der die Fahrgäste der Straße wenig oder gar keine Aufmerksamkeit schenken werden. Sie nennen dies das Wohnzimmer auf Rädern. Hier gibt es eine schöne und immer aktuelle Übersicht über die neuesten Studien aus der Automobilbranche.

Diese beiden Ideen – dass fahrerlose Fahrzeuge geteilt werden und dass sie mehr auf unseren Komfort und unsere Unterhaltung als auf unsere Kontrolle ausgerichtet sind – stellen die wichtigsten Fragen. Wie wird das Interieur aussehen und wie wird es funktionieren?

Der Vormarsch in Richtung autonom fahrender Fahrzeuge schreitet zügig voran. Designer und Automobilfirmen beginnen, Renderings anzubieten, wie Innenräume aussehen werden. Einige Konzepte verzichten komplett auf Lenkräder, die meisten sind mit Touchscreens und interaktiven Oberflächen gefüllt. Designer denken, dass die Passagiere diese interaktiven Bildschirme und Oberflächen nutzen werden, um das Raumklima anzupassen, Musik zu hören, Filme anzusehen und im Internet zu surfen. In einer gemeinsamen Umgebung müssen diese Touchscreens extrem langlebig sein. Glas bietet Kratzfestigkeit und haptisches Ansprechverhalten bei gleichzeitigem Erhalt der von Designern gewünschten hohen Qualität.

Da sie mehrere Fahrer bedienen, haben Autos die Möglichkeit, sich an normale Fahrgäste zu erinnern. Der Volkswagen Sedric zum Beispiel sieht einen Schlüssel vor, der das Auto vor die Haustür ruft. Dies stellt sicher, dass Sie das Auto benutzen können, wann immer Sie wollen, auch wenn Sie es mieten. Wenn Besitzer in andere Städte reisen, können sie andere Sedrics mieten. Der Schlüssel enthält eine eindeutige Kennung, die es dem gemieteten Sedric ermöglicht, das Fahrzeug an die bevorzugten Einstellungen des Fahrgastes anzupassen. Augenscans, Gesichtserkennung oder Fingerabdrücke können auch verwendet werden, um Passagiere zu registrieren, und diese Sensoren verwenden wahrscheinlich Glas.

Inneneinstellungen können individuell anpassbare Lichtfarben und -intensitäten beinhalten, und ein gemeinsames Fahrzeug kann mehr als eine Inneneinstellung zulassen – dunkler für diejenigen, die Filme ansehen möchten, oder heller für diejenigen, die ihre Fahrtzeit nutzen, um zusätzliche Arbeit zu erledigen. Die Beleuchtung in autonomen Autos wird wahrscheinlich aus Glasfaserkabeln und LEDs bestehen, die in die Decke oder hinter Türverkleidungen eingelassen sind und unterschiedliche Stimmungen ermöglichen. Zusätzlich kann die Beleuchtung genutzt werden, um den Fahrgästen das Ein- und Aussteigen aus unbekannten Fahrzeugen zu erleichtern.

Autofirmen und Designer träumen von großen, imaginären Innenräumen, die das Fahrerlebnis radikal verändern werden. Wenn das „Wohnzimmer auf Rädern“ geteilt werden soll, müssen die Komponenten – von den Bildschirmen, die wir beobachten, bis hin zu den Touchpanels, mit denen wir das Programm auswählen – einfach zu reinigen, langlebig und stilvoll sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.