Skandinavischen Innenarchitektur

Bei der skandinavischen Innenarchitektur geht es darum, natürliches Licht in Ihr Zuhause zu integrieren. Es arbeitet mit natürlichen Farben, einfachen und wirtschaftlichen Möbelstücken und Raum. Um sich an die langen Winter der skandinavischen Länder anzupassen, ist es wichtig, so viel Licht wie möglich in das Haus zu lassen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den nordischen Einrichtungsstil zu verwirklichen und ihn gleichzeitig zu Ihrem eigenen zu machen. Wenn Sie wie ich sind, der sich schuldig gemacht hat, unzählige Häuser im nordischen Stil zu betrachten, werden Sie ähnliche Elemente bemerken.

Viele dieser nordischen Häuser haben weiße Wände und Holzböden anstelle von Teppichen, um Licht zu reflektieren und das Haus aufzuhellen. Der Holzboden hat nicht nur eine glänzende Schicht, die das Abprallen des Lichts unterstützt, sondern gibt dem Haus auch einen wärmeren Ton. Das Spielen mit Weiß und das Setzen von Holzakzenten sind wirklich übliche Elemente dieses skandinavischen Stils, denn es hilft, die Natur in das Zuhause zu integrieren. Es ist erwiesen, dass mehr Licht im Haus die Menschen glücklicher macht! Diese Elemente tragen nicht nur dazu bei, ein „heimeliges“ Gefühl zu erzeugen, sondern erzeugen auch eine großzügige Illusion. Ich liebe den nordischen Stil sehr, weil er Ihnen hilft, Ihr Zuhause zu entschlüsseln und dafür sorgt, dass jedes Möbelstück und jede Einrichtung eine entscheidende Funktion hat.

Einige Möglichkeiten, sich dem nordischen Stil zu nähern und Tipps, um ihn persönlicher zu gestalten:

1. Hab keine Angst, mit Texturen zu spielen! Die weißen Möbel und Dekorationen bieten die Möglichkeit, mit den verschiedenen Texturen zu experimentieren. Dies verleiht dem Zuhause mehr Dimension.

2. Das Hinzufügen von Pflanzen, wie z.B. Sukkulenten, ist eine gute Möglichkeit, die Natur ins Haus zu bringen. Das Grün belebt das Haus und bringt einen Hauch von Farbe.

3. Versuchen Sie, die gleiche Farbfamilie zu behalten; das Festhalten an Pastellfarben wäre eine gute Option. Indem Sie die Farben stumm schalten, gibt es Ihnen Raum, mit kühnen Akzentsteinen zu spielen.

4. Akzente setzen. Das von Ihnen gewählte Akzentstück wird wirklich den Ton für Ihr Zuhause setzen. Das bedeutet auch, dass Ihre Möbel nicht alle passen müssen! Ändern Sie es, indem Sie einen Esszimmerstuhl in einer anderen Farbe haben, für eine mutigere Wahl!

5. Farbe ist sehr wichtig! Beliebte kräftige Farben, die der skandinavische Stil verwenden würde, wären blau. Schwarz ist auch eine gute Option, wenn Sie mit dem monochromen Schema arbeiten – es wird einen Kontrast zum gesamten Raum erzeugen.

Luxus auch mit kleinem Budget?

Was ist, wenn Sie ein Budget haben? Das sollte Sie aber nicht davon abhalten, den nordischen Stil auszuprobieren! Online gibt es viele inspirierende Blog-Stücke, die Ihnen zeigen, wie Sie DIYs für Ihr Zuhause machen können. Sie werden überrascht sein, wie viel Dinge wie Schleifen, DIY-Dekore und eine neue Lackierung leisten können. Grau ist zu einer beliebten Farbwahl für die Wände geworden, die den Raum dämpft und eine beruhigende Atmosphäre schafft. Auf der anderen Seite wird das Schleifen Ihrer Möbel und Dekorationsstücke zu einem beunruhigten Look führen, der es Ihnen ermöglichen würde, ein wenig vom industriellen Stil mit dem nordischen Stil zu verschmelzen.

Schaut auch mal auf unserem letzten Post vorbei!